geprüfter Generationenberater GeNe-Institut
Zertifkatslogo_GG_2022_transparent_hellerHG

Generationenberater GeNe

Fach-, Methoden und Umsetzungskompetenz und Beratungssystem Generationenberatung

Auch für Generationenberater IHK, die erfolgreich umsetzen möchten.

Generationenberatung kenne ich!
Habe ich schon gemacht!
Kommt nichts dabei rum!
Warum soll ich mich damit beschäftigen?

Faktencheck

Der Markt

Die Ausbildung und Umsetzung

Ursachen des fehlenden Erfolgs

» Es liegt nicht am Thema!
» Es liegt nicht am Marktumfeld!
» Es liegt am richtigen Konzept!

Unser Versprechen

» Wir machen es besser!
» Wir machen es richtig!
» Wir machen Generationenberatung
umsetzbar und erflogreich!

Zielgruppe

Kundenberater im Privatkundengeschäft von Finanzdienstleistern

ZIELSETZUNG

Teilnehmer erlernen die Grundzüge einer finanziellen und rechtlich abgestimmten Vorsorge für den Erblebens und Todesfall.
Sie erkennen die Zusammenhänge und Schnittstellen zwischen der finanziellen und der rechtlichen Vorsorge und sind in der Lage mit den Kunden eine qualifizierte Zielerarbeitung durchzuführen und auf der Grundlage von Daten und Informationen zu bestehenden Regelungen ein individuelles Versorgungskonzept zu erstellen und in Zusammenarbeit mit den rechts- und steuerberatenden Berufen dieses in die Umsetzung zu bringen. Durch die optionale Nachbetreuung über einen Zeitraum von 12 Monaten legen wir die Grundlage für den Umsetzungserfolg.

Aufbau und Inhalt

der Qualifizierungsmaßnahme Generationenberater

DIE QUALIFIZIERUNGSPHASE

startet mit einem Kick-Off, gefolgt von zwei Themenblöcken.

THEMENBLOCK 1 | Fachliche Grundlagen

THEMENBLOCK 2 | Praktische Umsetzung

Der Themenblock 1, fachliche Grundlagen findet im E-Learning statt und ist in drei E-Learningphasen eingeteilt. Unsere Zielsetzung ist es in den E-Learningphasen die Teilnehmer eng zu begleiten und aufkommende Fragen zeitnah zu beantworten. Um dies zu gewährleisten, haben wir nach jedem Themenblock eine „Dozentensprechstunde“ installiert. In dieser werden die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Auf unserer E-Learningplattform ist ein Forum eingerichtet, damit ist der laufende Austausch der Teilnehmer untereinander und der Austausch mit den Dozenten sichergestellt.

Im Themenblock 2, praktische Umsetzung steht der Transfer der fachlichen Grundlagen in die Beratungspraxis im Mittelpunkt. Auf der Grundlage von Kundenfällen werden alle Phasen des Beratungsprozesses durchlaufen und dargestellt, in welchen Bereichen Lösungs- und Optimierungsansätze durch Finanz- und Vorsorgeprodukte lösungsorientiert platziert werden können und an welcher Stelle idealerweise die Überleitung zum Netzwerkpartner erfolgt.

  • Worum geht es bei der Generationenberatung
    => Grundzüge der finanziell und rechtlich abgestimmte Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall

  • Was ist erlaubt – was ist nicht erlaubt?
    Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG)

  • Zusammenarbeit im Netzwerk mit Rechtsanwälten / Steuerberatern und Notaren
    • Wer macht was in der Vorsorge- und Nachfolgegestaltung
    • Henne oder Ei => auf die richtige Reihenfolge kommt es an
  • Ablauf und Inhalt der Ausbildung
    • Vorstellung der E-Learningplattform “GeNe – Akademie”
    • Hinweise und Empfehlungen für die Lernorganisation
  • Einführung in die E-Learningphase 1:
    • Grundlagen des Güterrechts => wem gehört was?
    • Ausgewählte Problemstellungen bei Konten und Depots
    • Inhalte und Lernziele E-Learningphase 1

E-Learningphase 1:

Gesetzliche Erbfolge

  • Anzuwendendes Erbrecht
  • Verwandtenerbrecht
  • Ehegattenerbrecht
  • Brennpunkt Erbengemeinschaft und Auswirkung auf die Hinterbliebenenabsicherung
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

Gewillkürte Erbfolge

  • Kundenmotivation
  • Möglichkeiten der Nachlassgestaltung
  • Berliner Testament
  • Pflichtteil- und Pflichtteilsergänzungsansprüche
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

Sprechstunde 1: gesetzliche und gewillkürte Erbfolge – Klärung von Teilnehmerfrage

Pflichtteilsrecht:

  • Kundenmotivation
  • Der ordentliche Pflichtteilsanspruch
  • Der Pflichtteilsergänzungsanspruch
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

Verträge zugunsten Dritter – Bezugsrechte

  • Kundenmotivation
  • Erbrechtliche und erbschaftsteuerliche Auswirkungen von Verträgen zugunsten Dritter – Bezugsrechten
  • Die richtige Vertragsgestaltung
  • Wann ist ein Vertrag zugunsten Dritter zu empfehlen und wann nicht
  • Zusammenfassung Aufgabe des Generationenberaters

Sprechstunde 2: Pflichtteilsrecht, Verträge zugunsten Dritter – Klärung von Teilnehmerfrage, Einführung in die E-Learningphase 2

E-Learningphase 2:

Vollmachten und Verfügungen (Betreuungsverfügung – Patientenverfügung):

  • Kundenmotivation
  • Abgrenzung Betreuung – Vollmacht
  • Funktionsweise von Vertretungsregelungen (Außen – und Innenverhältnis)
  • Formvorschriften
  • Abstimmung mit Bankvollmacht
  • Der Weg zur passenden Vertretungsregelung
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

Sprechstunde 3:           Vollmachten und Verfügungen – Klärung von Teilnehmerfrage

Grundzüge Erbschaftsteuer und Bewertung:

  • Kundenmotivation
  • Steuerpflichtige Vorgänge
  • Grundzüge der Bewertung
  • Bewertung von Immobilien
  • Bewertung von Wiederkehrenden Nutzungen und Leistungen (Renten, Nießbrauch, Wohnrecht, …)
  • Steuerbefreiungen
  • Freibeträge und Steuersätze
  • Vom Erwerb zum steuerpflichtigen Erwerb
  • Anzeigepflichten und Meldungen
  • Möglichkeiten der Steueroptimierung
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

Sprechstunde 4:           Erbschaftsteuer und Bewertung => Klärung von Teilnehmerfragen, Einführung in E-Learningphase 3

E-Learningphase 3:

Sozialversicherungsrecht in der Generationenberatung

  • Kundenmotivation
  • Brennpunkt Pflege
  • Brennpunkt Rückforderungsrechte
  • Brennpunkt Hinterbliebenenabsicherung
  • Zusammenfassung:
  • Aufgabe des Generationenberaters

Sprechstunde 5:           Sozialversicherungsrecht in der Generationenberatung => Klärung von Teilnehmerfragen.

Möglichkeiten der Lebzeitigen Vermögensübertragung

  • Kundenmotivation
  • Schenkungsfähigkeit => kann ich mir die Schenkung leisten, ohne die eigene Versorgung zu gefährden?
  • Nießbrauch – Wohnrecht
  • Übernahme Verbindlichkeiten oder Abstandszahlung
  • Gestalten mit Finanz- und Vorsorgeprodukten
  • Zusammenfassung
  • Aufgabe des Generationenberaters

 Sprechstunde 6:          Möglichkeiten der Lebzeitigen Vermögensübertragung => Klärung von Teilnehmerfragen.

Inhalte:

  • Akquise und Auftragsklärung
  • Personen- Familienumfeld und Beziehungsgeflecht kennenlernen (vom Stammbaum zum Genogramm)
  • Zielvorstellungen des Kunden erarbeiten und konkretisieren
  • Erforderliche Daten für die Beratung effizient erheben
  • Status Quo Erlebensfallbetrachtung
  • Abgleich Ziele und Status Quo, Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Erlebensfall, finanziell und rechtlich abgestimmtes Versorgungskonzept Erlebensfall
  • Status Quo Todesfallbetrachtung
  • Abgleich Ziele und Status Quo, Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Todesfall, finanziell und rechtlich abgestimmtes Versorgungskonzept Todesfall (Risikoabsicherung und Hinterbliebenenabsicherung)
  • Zusammenarbeit im Netzwerk – Einbindung der rechts- und steuerberatenden Berufe
  • Abschlussszenario
  • Die Prüfung findet in Form einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung statt.
  • Die schriftliche Prüfung bezieht sich auf die in der E-Learningphasen behandelten Fachthemen und wird über die E-Learningplattform in Form von themenbezogenen Tests durchgeführt.
  • Die mündliche Prüfung beinhaltet ein Prüfungsgespräch, in dem ein vom Teilnehmer bearbeiteter Kundenfall besprochen und präsentiert wird.

Die Umsetzung der in der Ausbildung erworbenen Kompetenzen in den Beratungsalltag ist für die Teilnehmer die größte Herausforderung und gleichzeitig der Erfolgsfaktor. Vor diesem Hintergrund begleiten wir die Teilnehmer über einen Zeitraum von 12 Monaten nach Abschluss der Ausbildung zum geprüften Generationenberater durch Erfahrungsaustauschrunden im zweimonatigen Rhythmus. Hier besteht die Möglichkeit Fragen zu Fällen aus der eigenen Beratungspraxis zu klären und wertvolle Optimierungshinweise zu erhalten.

ABLAUF / TERMINE 2023

Der Ausbildungsgang geprüfter Gernationenberater | GeNe

Seminar geprüfter Generationenberater | GeNe
Onlineausbildung in Form von aufgezeichneten Webcasts und Live-Webinaren.

KICK-OFF

Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
Kick-Off: Einführung in das Thema und Ausbildung,
Das richtige Mindset
01.02.2023 | 09:00 – 13:00 Online-Live

E-Learningphase 1 | Erbrecht und Pflichtteilsrecht

Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
E-Learningphase 1 Erbrecht und Pflichtteilsrecht 01.02. – 22.02.2023
Grundlagen des Erbrechts 46 Minuten Webcast
Gewillkürte Erbfolge – Berliner Testament 48 Minuten Webcast
Sprechstunde 1 | Erbrecht 13.02.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live
Pflichtteilsrecht 30 Minuten Webcast
Bezugsrecht – Verträge zugunsten Dritter 30 Minuten Webcast
Sprechstunde 2| Pflichtteilsrecht & Verträge
zugunsten Dritter
22.02.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live

E-Learningphase 2 | Vollmachten & Verfügungen | Erbschaftssteuer

Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
E-Learningphase 2 | Vollmachten & Verfügungen 23.02. – 15.03.2023
Vollmachten und Verfügungen 50 Minuten Webcast
Sprechstunde 3 | Vollmachten & Verfügungen 07.03.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live
Grundzüge Erbschaftsteuer und Bewertung 50 Minuten Webcast
Sprechstunde 4 | Erbschaftsteuer und Bewertung 15.03.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live
E-Learningphase 3 | Sozialversicherungsrecht | lebzeitige Übergabemodelle
Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
E-Learningphase 3 | Sozialversicherungsrecht |
lebzeitige Übergabemodelle
16.03. – 06.04.2023
Pflege Elternunterhalt und Rückforderungsrechte 47 Minuten Webcast
Rente – Krankenversicherung der Rentner
Hinterbliebenenabsicherung
50 Minuten Webcast
Sprechstunde 5 | Sozialversicherungsrecht 27.03.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live
Lebzeitige Übergabemodelle 60 Minuten Webcast
Sprechstunde 6 | Lebzeitige Übergabemodelle 06.04.2023 | 08:30 – 09:30 Online-Live
PRAXISTRANSFER | praktische Umsetzung anhand von Praxisfällen
Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
Tag 1 18.04.2023 | 08:30 – 13:30 Online-Live
Tag 2 20.04.2023 | 08:30 – 13:30 Online-Live
Tag 3 25.04.2023 | 08:30 – 13:30 Online-Live

PRÜFUNG

Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
Mündliche Prüfung | Vorstellung Praxisfall 03.05. – 04.05.2023 Online-Live

NACHBETREUUNG (optional)

Beschreibung und Inhalt Termin / Dauer Durchführung
Jour Fixe 1 | Besprechung von Fällen und Fragen aus der Beratungspraxis 28.06.2023 | 08:30 – 10:30 Online-Live
Jour Fixe 2 | Besprechung von Fällen und Fragen aus der Beratungspraxis 28.09.2023 | 08:30 – 10:30 Online-Live
Jour Fixe 3 | Besprechung von Fällen und Fragen aus der Beratungspraxis 29.11.2023 | 08:30 – 10:30 Online-Live
Jour Fixe 4 | Besprechung von Fällen und Fragen aus der Beratungspraxis 28.02.2024 | 08:30 – 10:30 Online-Live

Jetzt schnell buchen

Die Plätze sind limitiert

Ich buche verbindlich den Ausbildungsgang geprüfter Generationenberater / GeNe 2023

Bitte wählen Sie unbedingt den entsprechenden Tag/Ort (Auswahl siehe unten) aus.


Teilnahmebedingungen

Der Preis für die Ausbildung ist fällig in Gesamthöhe vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Lehrgangs. Die Anmeldung ist verbindlich. Der Anmelder erhält eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung sowie eine Rechnung.

Können infolge Krankheit des Referenten einzelne Veranstaltungen nicht stattfinden, so behält sich GeNe GmbH das Recht vor, einen Ersatztermin zu benennen oder die Reihenfolge der Themen zu ändern. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche des Teilnehmers gegen die GeNe GmbH.

Für die Zeit der Ausbildung erhalten Sie Zugangsdaten zur Lernplattform, mit denen Sie Zugriff auf die dortigen Inhalte haben. Die Zugriffsberechtigung endet ohne weitere Ankündigung 3 Monate nach Abschluss der Prüfung und kann im Falle einer Prüfungswiederholung verlängert werden, eine Aktualisierungsverpflichtung für Inhalte besteht nicht. Diese Zugangsdaten und die Inhalte dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Zuwiderhandlung werden Sie mit sofortiger Wirkung von der Ausbildung ausgeschlossen. Eine Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen erfolgt nicht. Wir behalten uns die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte vor. Im Übrigen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass für alle Unterlagen der Ausbildung ein Urheberrechtsschutz besteht.

Jeder Teilnehmer hat selbst für die technischen Voraussetzungen zu sorgen, um am Seminarteilnehmen zu können. Die Live-Webinare und die Onlinesprechstunden werden mit Microsoft Teams abgehalten. Die Webcasts und die Seminarunterlagen werden über die Seminarplattform www.gene-akademie.de zur Verfügung gestellt. Erforderlich ist ein PC/Notebook oder geeignetes Tablet mit stabiler Internetverbindung in ausreichender Bandbreite sowie Lautsprechern bzw. ein Headset. Für die Live-Webinare wird eine Webcam empfohlen. Sofern Live-Webinar aufgenommen werden, stimmt der Teilnehmer der Speicherung und der Zurverfügungstellung der Aufnahme zu.

Bei schriftlichem Rücktritt, der bis spätestens 4 Wochen vor Beginn des jeweiligen Lehrgangs bei der GeNe GmbH eingeht, werden keine Gebühren berechnet. Wird der Rücktritt danach bis 14 Tage vor Beginn des ersten Ausbildungsblocks erklärt, so wird ein Teilbetrag je Lehrgang in Höhe von 20% der Lehrgangsgebühr zzgl. gesetzlicher USt. einbehalten. Bei einem Rücktritt weniger als 14 Tage vor Beginn des jeweiligen Lehrgangs erfolgt keine Rückerstattung der bereits fälligen Gebühren. Der Anmelder kann seine Lehrgangsberechtigung vor Beginn des ersten Lehrgangmoduls jederzeit auf einen von ihm schriftlich zu benennenden Ersatzteilnehmer gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € zzgl. gesetzlicher USt. übertragen.

Kann ein Teilnehmer infolge nachgewiesener Erkrankung (Vorlage eines entsprechenden ärztlichenAttests) an weniger als 50 % des Lehrgangs teilnehmen, so kann ihm die GeNe GmbH auf schriftliche Anfrage hin gestatten, den von ihm nicht besuchten Teil des Lehrgangs im nachfolgenden Jahrgang zu besuchen.

Bei Absage des gesamten Ausbildungsgangs durch den Veranstalter werden die Gebühren erstattet. Weitere Ansprüche gegen die GeNe GmbH bestehen nicht.

FAQs

Antworten auf Ihre Fragen

Häufig gestellte Fragen

Durch das Onlineformat sind wir in der Lage, die Themen in kleinere, für die Teilnehmer besser zu verarbeitenden Einheiten aufzuteilen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich die Themen wiederholt anzusehen. In der Erwachsenenbildung ist es so gut wie unmöglich, über einen Seminartag (09 – 17 Uhr) die Konzentration hochzuhalten und dem Seminar zu folgen. Eine Wiederholung ist nur auf der Basis der Seminarunterlagen möglich, die wichtigen Informationen aus dem Vortrag sind flüchtig.

Die Erfahrung der letzten Jahre aus den Onlineformaten zeigt, dass die Ergebnisse besser sind als bei reinen Präsenzseminaren.

Um den Dialog mit den Teilnehmern aufrechtzuhalten, sind im Seminarablauf regelmäßige Sprechstunden vorgesehen, um offene Fragen zeitnah zu klären. Auf der E-Learningplattform GeNe-Akademie ist ein Forum eingerichtet, um sich mit Referenten und Teilnehmern laufend auszutauschen.

Betrachtet man sich die Kostenseite, so entfallen bei Seminaren etwa 40% der Gesamtkosten auf Seminarnebenkosten, wie z.B. Ausfallzeiten, Übernachtung, An- und Abreise. Damit sind Onlineformate kostengünstiger und ressourcenschonender als Präsenzseminare.
Kommunikation und Austausch sind keine Frage des Formats, sondern des tun´s. Wir bieten Ihnen die Plattform dafür, sich zu vernetzen und auszutauschen. Man muss sich nur auf das „neue Format“ einlassen.
Die Webcasts während der E-Learningphase stehen 24/7 zur Verfügung, Sie können sich die Lernzeiten somit frei einteilen. Die Sprechstunden und die Live-Webinare werden aufgezeichnet, sollten Sie also einen Termin verpassen, haben Sie die Möglichkeit die Aufzeichnung anzusehen.
Unser Fokus liegt in der finanziell und rechtlich abgestimmten Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall. Ein Schwerpunkt ist die Erarbeitung und Konkretisierung der Kundenvorstellungen, diese sind die Grundlage für Handlungsempfehlungen. Dabei sind aus unserer Sicht Finanz- und Vorsorgeprodukte gleichberechtigte Gestaltungsinstrumente. Das ist die Basis Generationenberatung rechtsicher und wirtschaftlich erfolgreich durchzuführen.
Der Kurs geprüfter Generationenberater richtet sich an Berater, die neben Ihren Beratertätigkeiten Kompetenzen im Bereich der Vorsorge- und Vermögensnachfolge aufbauen möchten. Gradmesser ist die Zeit, die einem Berater neben seiner Kundenberatertätigkeit für Generationenberatung zur Verfügung steht.

Das Estate Planner Studium richtet sich an Berater, die eine Spezialistenfunktion anstreben und behandelt die Fachthemen deutlich umfassender und tiefer. Im Vergleich zu einem Kundenberater, der 25% seiner Zeit für Generationenberatung einsetzt, hat ein Spezialist das 4fache an Zeit, dass im für Generationenberatung – Estate Planning zur Verfügung steht, dadurch kann er auch tiefer in die einzelnen Themen einsteigen und zu einem späteren Zeitpunkt an Netzwerkpartner überleiten.

Mit den Kompetenzen, die Ihnen im Kurs geprüfter Generationenberater GeNe-Institut vermittelt werden, sind Sie in der Lage mit den Kunden eine qualifizierte Zielerarbeitung durchzuführen und auf der Grundlage von Daten und Informationen zu bestehenden Regelungen ein individuelles Versorgungskonzept zu erstellen und in Zusammenarbeit mit den rechts- und steuerberatenden Berufen dieses in die Umsetzung zu bringen.
Damit in Online-Live Seminaren ein Gefühl und eine Arbeitsweise wie in Präsenzseminaren entsteht sind Funktionalitäten wie z.B. Gruppenräumen und Tools für die Zusammenarbeit erforderlich. Diese bieten Anwendungen wie z.B. Microsoft Teams und Zoom. Bei Zoom ist uns bekannt, dass der Einsatz bei Finanzdienstleistern teilweise unterbunden wird. GoToMeeting bietet die erforderlichen Funktionen nicht.

Microsoft Team ist verfügbar für PC, Mac, IOS und Android
  • Internetanschluss mit einer Geschwindigkeit von mind. 3,8 Mbit/s (senden, Upload) und 3,0 Mbit/s (empfangen, Download)
  • Webcam (z.B. Logitech C920 HD Pro)
  • Headset (z.B. Sennheiser 504196 PC 7 USB)
Die in Notebooks verbauten Kameras und Mikrophone haben i.d.R. nicht die Qualität, insbesondere beim Mikrofon leidet die Sprachqualität und dadurch auch die Kommunikation erheblich.

Wenn Sie unsicher sind, führen wir gerne mit Ihnen im Vorfeld einen Technikcheck durch, damit zum Kursbeginn alles reibungslos klappt.

€ 2.500,- Ausbildung zum geprüften Generationenberater GeNe Institut
€    600,- Modul Nachbetreuung
€ 2.850,- Ausbildung zum geprüften Generationenberater GeNe Institut inkl. Modul Nachbetreuung

Alle Preise zzgl. MwSt.

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Telefon

Hüterweg 9a, 85748 Garching b. München

Über Uns

Die GeNe Akademie richtet sich an Berater, die in der Generationenberatung und im Estate Planning Kompetenzen erwerben, aufbauen und vertiefen möchten.

Wichtige Links
Rückruf-Service

© Copryight 2021, GeNe Akademie. Alle Rechte vorbehalten